Seminar für Trauernde

Mit kreativen Methoden und einem kleinen Impuls zum Thema Trauer wollen wir uns mit Menschen austauschen, die in Trauer sind. Gemeinsam wollen wir auf uns selbst schauen, auf das was uns tröstet und stärkt. Mittags gibt es etwas Leckeres in Gemeinschaft zu essen.

Wann:           Samstag, 28.09.2019 von 10 bis 16 Uhr
Wo: PHoS-Geschäftsstelle, auf dem Gelände des Klinikums,
( Haus R), Gotenstr: 1, 42653 Solingen

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung unter :
0212-260 144-19
beratung@hospizstiftung-solingen.de

Teilnahmegebühr : € 15,00

Wir sehen uns auf dem Zöppkesmarkt

Alle Jahre wieder ….
Seit langem wird gesammelt, genäht und gebastelt. Viele Ehrenamtliche sind seit Wochen damit beschäftigt den Markt vorzubereiten. Wir freuen uns auf 3 tolle, lustige und erfolgreiche Tage, und sehen uns am PHoS Stand am 13.09. – 15.09.2019

Wir sind dabei

  • dieses Anliegen unterstützen wir aus voller Überzeugung. Wir sind an diesem Tag mit einem Informations- und Geschenke aus upcycling Taschen Stand vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sommerfest am 06.07.2019

Bei herrlichstem Wetter haben wir das einjährige Bestehen des stationären Hospizes gefeiert. Viele Gäste, Ehrenamtliche und Interessierte haben den Weg zu uns gefunden. Danke für diesen schönen Tag.

Seminartag für Trauernde

Foto: Saga Grünwald

Oft hält die Trauer nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen länger an als erwartet – und manchmal auch länger als das soziale Umfeld es zulässt. Das Palliative Hospiz Solingen (PHoS) veranstaltet einen Seminartag für trauernde Menschen nach dem Verlust eines nahen Angehörigen. Das Seminar dient dazu, mit kreativen Methoden und einem kleinen Vortrag zum Thema Trauer miteinander ins Gespräch zu kommen. Mittags gibt es etwas Leckeres in Gemeinschaft zu essen. Der Seminartag richtet sich an Menschen, die schon länger in Trauer sind.

Er findet statt am Samstag, dem 13. April, von 10 bis 16 Uhr in der PHoS Geschäftsstelle (Gotenstr. 1, Haus R, auf dem Gelände des Klinikums). Teilnahme nach vorheriger Anmeldung unter Fon: 260 144 19 oder per Mail unter beratung@hospizstiftung-solingen.de. Die Teilnahmegebühr beträgt € 10.

Letzte Hilfe-Kurs: Am Ende wissen wie es geht.

Ob es sich um nahe Angehörige, Freunde oder Bekannte handelt – oft ist das Lebensende und Sterben eines Menschen für sein Umfeld neben Sorge und Trauer auch mit Hilflosigkeit und Unsicherheiten behaftet. Um diese Unsicherheit ein Stück weit zu nehmen, bietet PHoS einen Basiskurs „Letzte Hilfe“ an. Der vierstündige Kurs versteht sich als kleines 1×1 der Sterbebegleitung. Die Teilnehmer lernen, was sie für sterbende Mitmenschen tun können, mögliche Beschwerden lindern und wie sie in Würde Abschied nehmen.

Termin: Donnerstag, der 21. März, 2019, 17 bis 21 Uhr
Ort: Städtische Altenzentren der Stadt Solingen, Elisabeth-Roock-Haus,  Wiener Str. 65, 42657 Solingen

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 0212-547 27 00 oder ambulant@hospiz-solingen.de. Die Teilnahmegebühr beträgt €15,-.

26. Solinger Hospiztag

Sterben, Tod und Trauer – immer noch ein Tabu?

Die Hospizbewegung hat das Schweigen über den gesellschaftlichen Umgang mit unheilbarer Krankheit und Sterben vielfach durchbrochen, doch immer bleiben da noch Fragen offen: Gibt es eigentlich noch Tabus um Sterben, Tod und Trauer? Und muss ein Tabubruch eigentlich immer gut sein? Der Theologe, Palliativexperte und Autor,
Prof. Dr. Traugott Roser, wird den Umgang mit Tabus in seinem Schwerpunktvortrag hinterfragen. Freuen Sie sich auf einen inhaltlich interessanten 26. Solinger Hospiztag, der zudem Informationen rund um unsere Arbeit und Gelegenheit zum Austausch bietet.

Termin: Samstag, der 09.03.2019, 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Ort: Kapelle des Diakonischen Werks Bethanien, Aufderhöher Str. 169-175

 

Benefizlesung zugunsten von PHoS

Die Solinger Autorin Saga Grünwald liest am 14. November 2018 um 19.30 Uhr zugunsten des Palliativen Hospizes Solingen eine sagenhafte Erzählung, die sich auf eine etwas andere Weise mit dem Thema „Tod“ beschäftigt. Ihre Erzählung „Der Tanz mit dem Tod“ wurde von keltischen und germanischen Mythen inspiriert und lädt ein, über das Gehörte ins Gespräch zu kommen. Die Lesung findet im Atelier AndersArtig in den Güterhallen/Südpark statt. Der Eintritt ist frei – um Spenden für PHoS wird gebeten! Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen Abend mit musikalischem Rahmenprogramm.